Donnerstag , 24. September 2020
Ein Segelflugzeug (Symbolbild)

Segelflugzeug verunglückt: 17-jährige Pilotin schwer verletzt

Bei Bonn hat sich am Samstag ein Unglück mit einem Segelflugzeug ereignet: Eine 17-Jährige war mit ihrer Maschine unterwegs, als es beim Start zu einem Unfall kam. Die Jugendliche wurde schwer verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Untersuchungen zur Unfallursache laufen.

Hangelar. Eine 17 Jahre alte Segelfliegerin ist am Samstag auf dem Flugplatz Hangelar bei Bonn mit ihrem Fluggerät abgestürzt und schwer verletzt worden. Der Unfall habe sich vermutlich beim Startvorgang ereignet, sagte ein Sprecher der Feuerwehr im Rhein-Sieg-Kreis. Der Segler habe sich mit der Spitze voran stumpf in den Boden gebohrt. Die junge Pilotin musste von Feuerwehrleuten aus der Kabine geborgen werden.

Schnelle Hilfe kam von der Besatzung eines Rettungshubschraubers, der zur selben Zeit wegen eines Patiententransports auf dem Flugplatz gelandet war. Nach Feuerwehrinformationen übernahm der Notarzt sofort die Versorgung der jungen Frau, die in eine Klinik gebracht wurde. Weitere Verletzte gab es den Angaben nach nicht. Die Untersuchungen zur Unfallursache führe die Luftaufsicht, hieß es.

RND/dpa