Freitag , 23. Oktober 2020
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht. Quelle: picture alliance / Marius Billin

Fußballspiel artet aus – Sechs Verletzte nach Schlägerei auf Bolzplatz

Nach einem Fußballspiel ist es auf einem Bolzplatz zu einer Schlägerei gekommen. Nachdem mehrere Spieler den Platz verlassen hatten, kehrten sie wenig später mit weiteren aggressiven Personen zurück. Sechs Menschen werden verletzt, berichtet die Polizei.

Güstrow. Ein Fußballspiel auf einem Bolzplatz in Güstrow (Landkreis Rostock) ist in eine Auseinandersetzung ausgeartet, bei der sechs Menschen verletzt wurden. Nachdem das Spiel zunehmend ruppiger wurde, verließen am Donnerstagnachmittag mehrere Spieler den Platz, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Ein Teil der Fußballer spielte demnach weiter, der zweite Teil kam mit weiteren Menschen zurück und suchte die körperliche Auseinandersetzung. Die Verdächtigen warfen mit Steinen und schlugen mit Gegenständen auf die anderen Spieler ein.

Polizei ergreift sechs Verdächtige

Die Angegriffenen flüchteten, in etwa zeitgleich trafen die ersten Polizisten ein. Die Beamten konnten sechs Tatverdächtige im Alter zwischen 14 und 19 Jahren feststellen. Ein 28 Jahre alter Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, ob die fünf Leichtverletzten ebenfalls in eine Klinik kamen, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachtes des schweren Landfriedensbruches.

RND/dpa