Sonntag , 27. September 2020
Ein Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild).

Tragischer Unfall: Motorrad-Fahrschüler stirbt bei Prüfungsfahrt

In Baden-Württemberg hat eine Motorrad-Fahrprüfung ein böses Ende genommen. Ein 24-jähriger Fahrschüler wurde während seiner Prüfungsfahrt von einem schlitternden Auto erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Die Polizei Heidelberg hat erste Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs eingeleitet.

Sinsheim. Bei einer Prüfungsfahrt ist ein 24 Jahre alter Motorrad-Fahrschüler in Sinsheim in Baden-Württemberg tödlich verletzt worden. Ein 30 Jahre alter Autofahrer verlor am Donnerstag auf regennasser Straße in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Wagen mit dem entgegenkommenden Motorradfahrer zusammen, wie die Polizei mitteilte.

Wie das Nachrichtenportal “Einsatz-Report24.de” auf Facebook berichtete, sei der Mercedes-Fahrer unverletzt geblieben. Der Prüfling hingegen habe schwere Verletzungen erlitten und sei noch am Unfallort gestorben.

Der Wagen des Fahrlehrers, welcher dem 24-Jährigen gefolgt war, sei unversehrt geblieben, so das Portal weiter. Außerdem habe die Verkehrspolizei Heidelberg Ermittlungen eingeleitet und einen Sachverständiger hinzugezogen, der den Unfallhergang klären soll.

RND/al/dpa