Freitag , 25. September 2020
Polizeifahrzeuge stehen auf einer Grünfläche bei Oppenau. Quelle: Benedikt Spether/dpa

Polizei schießt versehentlich in Oppenau – keine Verletzten

Bei der Suche nach dem 31-jährigen Bewaffneten in Oppenau wurde offenbar versehentlich ein Schuss abgegeben. Dieser löste sich aus einer Waffe, als ein Polizist aus einem Wagen stieg. Verletzt wurde niemand.

Oppenau. Bei der Suche nach dem 31-jährigen Bewaffneten in Oppenau hat sich aus der Waffe eines Polizisten versehentlich ein Schuss gelöst. Das berichtet der SWR. Bei dem Vorfall sei niemand verletzt worden.

Der Schuss sei am späten Abend gefallen. Nach Informationen des Senders sei dieser beim Entladen eines Mannschaftswagens aus der Waffe eines aussteigenden Polizisten gelöst worden und habe vor Ort Hektik ausgelöst.

Dann jedoch klärten die Beamten die Umstehenden über die Ursache auf – zu Schaden kam niemand.

Mühsame Suche nach Yves R.

Mehr als 1500 Polizisten suchen seit Sonntag nach Yves R. aus Oppenau – mit Wärmebildkameras, dem SEK und Spürhunden. Der Mann hatte vier Polizeibeamte bedroht und ihnen ihre Waffen abgenommen. Das unübersichtliche und unwegsame Gelände erschwert die Suche nach dem Täter.

RND/msc