Freitag , 25. September 2020
IT-Unternehmer Fahim Saleh wurde tot in seiner Wohnung in New York gefunden. Quelle: Gregor Fischer/ZB/dpa/Instagram/RND/Montage

Millionär mit Kettensäge zerstückelt: Leiche in New Yorker Wohnung gefunden

Der Millionär Fahim Saleh ist tot in seiner Wohnung in New York gefunden worden. Die Schwester des Toten fand die Leichenteile am Mittwoch, offenbar wurde sein Körper mit einer Kettensäge zerstückelt. Von dem Täter gibt es Videoaufnahmen, aber bisher keine Spur.

New York. Eine wohl mit einer Kettensäge zerstückelte Leiche ist in einer Wohnung in New York entdeckt worden. Bei dem Toten handelt es sich um den 33-jährigen Technologieunternehmer Fahim Saleh. Seine Schwester entdeckte die Leiche in Fahims Wohnung im Süden von Manhattan, teilte die Polizei dem “Business Insider” am Mittwoch mit. Die Hintergründe der Tat waren zunächst noch völlig unklar.

Überwachungskameras sollen den Täter gefilmt haben

Fahim Saleh lebte in einer Wohnung im siebten Stock an der Lower East Side. Seine Schwester habe sich gewundert, warum sie ihren Bruder nicht erreiche. Als sie zu ihm in die Wohnung gefahren sei, habe sie nur noch seine Überreste gefunden. Laut “Daily News” filmten Überwachungskameras den Täter. Die verdächtigte Person soll Montagmittag per Fahrstuhl in seine Wohnung gelangt sein. Der Täter ist auf der Flucht und auch die Identität ist noch unbekannt. Der Mann habe den Bildern der Überwachungskameras zufolge schwarze Kleidung getragen und sein Gesicht verhüllt.

Fahim Saleh kommt ursprünglich aus Bangladesch, bis er mit seiner Familie als kleiner Junge in die USA zog. Er ist Gründer und CEO von Gokada, einer Motorradmitfahrzentrale in Nigeria. Dort machte er sich einen Namen und verdiente seine ersten Millionen. Später war er Mitgründer eines Unternehmens, das in Entwicklungsländern investiert.

RND/dpa/nis