Sonntag , 25. Oktober 2020
Die Polizei sucht weiter nach dem mutmaßlichen Vergewaltiger in Brandenburg. (Symbolbild)

Suche nach möglichem Serien-Vergewaltiger geht weiter

Ein mutmaßlicher Serienvergewaltiger könnte in Berlin und Brandenburg sieben Taten begangen haben. Die Polizei sucht weiter mit Hochdruck nach dem Täter. Ob es eine konkrete Spur gibt, ist jedoch unklar.

Berlin/Bernau. Die Polizei sucht weiter nach einem mutmaßlichen Serien-Vergewaltiger, der in Berlin und Brandenburg sieben Taten begangen haben soll. Dies teilte ein Sprecher der Berliner Polizei am Montag mit. Ob es bereits eine konkrete Spur gibt, konnte nicht gesagt werden. Die Polizei veröffentlichte vergangene Woche Bilder des Mannes aus Überwachungskameras und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Bislang seien etwa 300 Hinweise eingegangen.

Mann könnte sieben Taten begangen haben

Der Mann könnte laut Polizei zwischen dem 12. und 30. Juni sieben Taten begangen haben: Fünf davon im Grunewald oder dessen näherer Umgebung im Berliner Südwesten, eine weitere im brandenburgischen Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark), kurz hinter der Berliner Stadtgrenze, sowie einen Übergriff in Bernau nordöstlich von Berlin.

RND/dpa