Donnerstag , 13. August 2020
Moderatorin Birgit Schrowange. Quelle: Henning Kaiser/dpa

Birgit Schrowange genießt nach TV-Karriere Idylle der Schweiz

Ende 2019 moderierte Birgit Schrowange die letzte Folge von „Extra“. Seitdem genießt sie ihre freie Zeit in Zürich. Doch ein zweites Standbein in Köln hat sie weiterhin – auch für ihren Sohn.

Bad Vilbel. Die ehemalige Moderatorin Birgit Schrowange genießt nach ihrer jahrzehntelangen Fernsehkarriere die freie Zeit in Zürich. Dort lebt die 62-Jährige mit ihrem Lebenspartner Frank Spothelfer zurzeit. „Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich die Berge, es ist so idyllisch, ich kenne jede Kuh mit Namen“, sagte Schrowange dem privaten Rundfunksender Hit Radio FFH in Bad Vilbel. Ihre Wohnung in Köln habe sie aber noch, vor allem als Anlaufpunkt für Sohn Laurin, wenn der von seinem Studium aus England zu Besuch kommt.

In einem neu erschienenen Buch spricht die ehemalige Moderatorin auch über ihre Liebe zu Spothelfer. Die beiden haben sich verlobt, sie habe nach drei abgelehnten Heiratsanträgen dieses Mal bei dem Antrag ihres jetzigen Lebenspartners „Ja“ gesagt. „Bis 65 bin ich unter der Haube, obwohl verlobt sein ist auch schön“, erzählte Schrowange.

RND/dpa