Sonntag , 27. September 2020
Ein vierjähriges Mädchen aus Schwandorf in Bayern hat sich beim Spielen mit einem Feuerzeug die Haare angezündet (Archivbild). Quelle: imago images/Andreas Gora

Vierjährige zündet sich mit Feuerzeug die Haare an – schwere Verbrennungen

Ein vierjähriges Mädchen aus Schwandorf in Bayern hat sich beim Spielen mit einem Feuerzeug die Haare angezündet. Laut Angaben der Polizei hatte die Mutter das Kind kurz unbeaufsichtigt gelassen und dann die Schreie gehört. Das Mädchen kam mit schweren Verbrennungen in ein Krankenhaus.

Schwandorf. Beim Spielen hat sich ein vierjähriges Mädchen in Schwandorf (Bayern) mit einem Feuerzeug die Haare angezündet und sich schwere Verbrennungen zugezogen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hat die Mutter das Kind nur einen kurzen Moment unbeaufsichtigt gelassen und dann die Schreie gehört.

Das Mädchen hatte das Feuerzeug gefunden und damit gespielt. Obwohl die Mutter die Flammen mit der Hand löschen konnte, zog sich das Mädchen schwere Verbrennungen zu. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen.

RND/dpa