Indischer Gangsterboss in Neu Delhi festgenommen worden. (Symbolbild) Quelle: imago images/Hindustan Times

Indischer Gangsterboss in einem Tempel festgenommen

In einem Tempelkomplex in Indien ist ein Gangsterboss festgenommen worden. Dem Mann wird mehrfacher Mord vorgeworfen. Zudem soll er in den Tod mehrerer Polizisten verwickelt sein. Laut örtlichen Medien hatte der Mann gute Beziehungen zu wichtigen Politikern des Landes.

Neu Delhi. Ein mutmaßlicher Gangsterboss ist in einem Tempelkomplex in Indien festgenommen worden. Ihm wird mehrfacher Mord vorgeworfen, außerdem soll er in den Tod von mehreren Polizisten verwickelt gewesen sein, sagte der Innenminister des Bundesstaates Madhya Pradesh, wo der Mann am Donnerstag festgenommen wurde.

Die getöteten Beamten hatten laut Polizeiangaben vergangene Woche versucht, den mutmaßlichen Gangsterboss und Komplizen von ihm festzunehmen. Doch hätten einige Polizisten diese gewarnt, und sie hätten die ankommenden Polizisten aus dem Hinterhalt angreifen können. Anschließend sei der mutmaßliche Gangsterboss entkommen, und die Polizisten hätten ihn in mehreren indischen Bundesstaaten verfolgt, bis sie ihn festnehmen konnten.

Laut örtlichen Medien hatte der Mann gute Beziehungen zu wichtigen Politikern aus dem bevölkerungsreichsten Bundesstaat Uttar Pradesh, der die meisten Abgeordneten ins indische Parlament schickt. Der Bundesstaat gehört auch zu den ärmsten.

RND/dpa