Freitag , 23. Oktober 2020
Bei dem Versuch, eine illegale Party in London aufzulösen, sind sieben Polizisten verletzt worden (Archivbild). Quelle: Getty Images

Illegale Party in London aufgelöst – sieben Polizisten verletzt

Bei dem Versuch, eine illegale Party in London aufzulösen, sind sieben Polizisten verletzt worden. Steine und andere Gegenstände seien auf die Einsatzkräfte geworfen worden. Erst vor wenigen Tagen wurden 22 Polizisten leicht verletzt, als eine Straßenparty im Süden Londons in Gewalt endete.

Sieben Polizisten sind bei dem Versuch verletzt worden, eine illegale Party im Westen Londons aufzulösen. Steine und andere Gegenstände seien auf die Einsatzkräfte geworfen worden, als sie bei der Feier in White City ankamen, teilte die Polizei am Samstag mit. Ob die Verletzungen schwerwiegend waren, wurde nicht bekannt gegeben. Anwohner hätten die Polizisten wegen des antisozialen Verhaltens der Feiernden und Gewalt gerufen. “Diese Zusammenkünfte sind illegal und ein Risiko für die öffentliche Gesundheit.” Festnahmen gab es nicht.

Restaurants und Pubs dürfen wieder öffnen

Vor wenigen Tagen wurden 22 Polizisten leicht verletzt, als eine Straßenparty im Süden Londons in Gewalt endete. Außerdem gab es Zusammenstöße in Notting Hill in West-London.

Wegen der Coronavirus-Beschränkungen in England sind lediglich Zusammenkünfte von sechs Menschen erlaubt. Dies gilt auch nach dem (heutigen) Samstag, an dem Restaurants und Pubs erstmals nach drei Monaten wieder öffnen dürfen. Premierminister Boris Johnson hatte die Lockerungen erlaubt, zugleich aber gemahnt, die Engländer sollten es nicht „vermasseln“. In Schottland, Wales und Nordirland wird bei den Lockerungen ein anderes Tempo genommen. Die Wiedereröffnung von Bars und Restaurants ist in anderen Ländern als Grund genannt worden, warum die Zahl der Neuinfektionen wieder gestiegen ist.

RND/AP