Schwarze Wolken eines aufziehenden Schauers sind am Himmel über einem Getreidefeld zu sehen. Quelle: imago images/Jan Eifert

Das Wetter am Wochenende: Im Norden grau, im Süden sonnig

Hoch "Winfried" bringt zweigeteiltes Wetter nach Deutschland. In der Nordwesthälfte wird es grau und windig, im Süden bis zu 28 Grad. Die neue Woche startet windig.

Offenbach. Hoch "Winfried" ringt am Wochenende mit Tief "Verena". Diese Kollision bringt Deutschland ein zweigeteiltes Wetter, wie der Deutsche Wetterdienst am Freitag in Offenbach berichtete. In der nächsten Woche wird es etwas kühler, ab der Wochenmitte voraussichtlich aber wieder sommerlich warm.

Wie Tobias Reinartz aus der Wettervorhersagezentrale erläuterte, wird der Samstag in der Nordwesthälfte recht grau und windig mit leichten Regen und Höchstwerten zwischen 18 und 25 Grad. Weiter südlich hält das Hoch mit mehr Sonne als Wolken und 24 bis 28 Grad dagegen.

Woche startet mit Schauern und Gewittern

Für den Sonntag zeigt die Vorhersage ein ähnliches Bild. Die neue Woche startet dann im Norden mit einigen Schauern und einzelnen Gewittern. Ansonsten ist es leicht unbeständig mit einem Mix aus Sonne und Wolken. "Der Wind legt vorübergehend noch eine Schippe drauf", sagte der Meteorologe. Es wehe stark böig aus West bis Nordwest, im Norden wird es stürmisch.

RND/dpa