Der Strand von Acapulco dient den Stadtbewohnern oft als Zufluchtsort. Quelle: picture alliance / ZUMAPRESS.com

Im Video: Stinkendes Abwasser verdreckt Traumstrand in Mexiko

Eigentlich ist die mexikanische Stadt Acapulco für ihren Traumstrand bekannt. Doch ein aktuelles Video zeigt, wie Abwasser ins Meer geleitet wird. Das Wasser färbt sich von türkis zu schwarz.

Die Corona-Krise führt dazu, dass viele Strände und Küsten so sauber sind wie lange nicht: In Venedigs Kanälen war das Wasser klar, auch auf der Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca, sind die Strände wegen der Atempause für die Natur sauberer als gewohnt. Eigentlich galt das auch für die Traumstrände im mexikanischen Acapulco. Die Wasserqualität soll sich durch die Corona-Pandemie und dadurch das Ausbleiben von Touristen und Schifffahrten deutlich verbessert haben.

Video zeigt: Abwasser in Bucht von Acapulco geleitet

Doch ein aktuelles Video von dort zeigt: Das dürfte obsolet sein. Ein Augenzeuge hat gefilmt, wie massenhaft Abwasser in die Bucht des Badeortes an der mexikanischen Pazifikküste geleitet wird.

Das Wasser färbt sich innerhalb weniger Minuten von türkis zu schwarz, wie das Video von vergangenem Donnerstag zeigt: Zeugen berichten außerdem, dass die Flüssigkeit gestunken habe. Es soll sich dabei um schmutziges Regenwasser sowie sanitäres Abwasser gehandelt haben, berichtet die Zeitung “El Sur Acapulco” unter Berufung auf Angaben der Regierung.

Nach Behördenangaben ist der Vorfall auf eine mangelhafte Wartung des Regenwasserkanals und des Sammelbehälters des öffentlichen Abwassersystems von Acapulco zurückzuführen, berichtet die Zeitung “El Sur Acapulco”. Der Minister für Umwelt und natürliche Ressourcen hat die Behörden aufgefordert, den Fall weiter zu untersuchen.

RND/gei