Freitag , 23. Oktober 2020
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht. Quelle: picture alliance / Marius Billin

Drogen und Alkohol konsumiert: Mann randaliert auf Garagendach und stirbt in Klinik

Ein Mann, der mutmaßlich Drogen konsumiert und Alkohol getrunken hat, brüllt auf seinem Garagendach herum. Als die Polizei ihn festnimmt, kolabiert der 31-Jährige. In einer Klinik stirbt der Mann vermutlich an einer Drogenvergiftung.

Leingarten. Nachdem er nachts in Leingarten (Kreis Heilbronn) randalierte und festgenommen wurde, ist ein Mann in einer Klinik gestorben. Anwohner hatten in der Nacht zum Mittwoch die Polizei alarmiert, weil der 31-Jährige auf einem Garagendach stand und herumbrüllte. Weil er sich beim Eintreffen der Beamten nicht ausweisen konnte und unter Drogen und Alkohol zu stehen schien, wollten diese ihn auf das Revier bringen.

Mann greift Polizei an

Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft zufolge mussten die Beamten ihm Hand- und Fußfesseln anlegen, weil er Widerstand leistete und sie im Polizeiwagen angriff. Kurz vor der Ankunft verstummte er und kollabierte. Die Polizisten leisteten erste Hilfe. Rettungskräfte brachten den 31-Jährigen in eine Klinik, wo er am Mittwochmorgen starb. Nach Einschätzung des Arztes starb er an einer Drogenvergiftung. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.

RND/dpa