Mittwoch , 21. Oktober 2020
Schwer erkennbare Unfallstelle: Die Polizei von Altötting fand in Burghausen einen toten Mann am Steuer eines Autos. Die Todesursache steht noch nicht fest. Quelle: Friso Gentsch/dpa

Bei Altötting: Autofahrer stirbt unbemerkt am Steuer

Ein 46-Jähriger war bei Altötting allein in seinem Auto unterwegs, als er am Steuer starb. Sein Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und wurde vom Fahnenmast auf einem Parkplatz gestoppt. Der Unfall blieb einige Stunden unbemerkt, bislang ist unklar, woran der Mann starb.

Burghausen. Erst nach ein bis zwei Stunden ist ein tödlicher Unfall in Burghausen (Landkreis Altötting) aufgefallen. Warum der 46-jährige Fahrer am Donnerstag starb, war nach Angaben der Polizei zunächst unklar.

Der Mann war alleine in seinem Auto unterwegs gewesen, als er nach links von der Fahrbahn abkam. Er fuhr über eine Hecke, dann gegen einen Fahnenmast auf dem Parkplatz eines Unternehmens. Die Unfallstelle war laut Polizei von der Straße aus nur schwer erkennbar. Es gebe keine Hinweise, dass ein anderes Fahrzeug an dem Unfall beteiligt war.

RND/dpa