Sonntag , 20. September 2020
Der Zoo Krefeld eröffnet eine neue Pelikanlagune.

Gute Nachricht nach Affendrama: Krefelder Zoo eröffnet Pelikanlagune

In der Silvesternacht starben Dutzende Tiere bei einem Brand im Affenhaus des Krefelder Zoos. Jetzt hat der Tierpark eine Neueröffnung bekannt gegeben. Rund zwölf Pelikane sind nun in einer neuen Teichanlage zu Hause.

Krefeld. Nach dem verheerenden Brand im Affenhaus des Zoos Krefeld hat der Tierpark nun eine gute Nachricht zu verkünden. Zwölf rosafarbene Pelikane haben ihre neue, 400 Quadratmeter große Anlage bezogen. Wie die “Westdeutsche Zeitung” berichtete, seien knapp 770.000 Euro in das Neubauprojekt geflossen. Das Gehege sei unter anderem durch eine Erbschaft und Spenden finanziert. Die Pelikanlagune besteht aus einer großen Teichanlage, die von anliegenden Ruhezonen für die Tiere abgetrennt ist. Besucher können die Pelikane von einem Steg aus beobachten, der über den Teich führt.

Das Ziel der Teichanlage sei aber nicht die Aussicht für Besucher gewesen. Laut der “WZ” wolle der Zoo mit der neuen Unterbringung der Pelikane künftig vermeiden, dass die früher mit ihnen gemeinsam “gehegten” Graureiher den Pelikanen das Futter streitig machen. Durch die neuen Stallgebäude der Pelikane sei es den Reihern nicht mehr möglich, dorthin zu gelangen: Und da die Reiher nicht schwimmen können, trennt der tiefe Teich sie nun von den Pelikanen.

RND/al