Dienstag , 29. September 2020
Die Polizei Kassel fahndet mit Videos nach dem Tatverdächtigen. Quelle: Polizei Kassel

Mann in den Hals gestochen: Ermittler suchen mit Videos nach Gewalttäter

Mit Videos fahndet die Polizei nach einer brutalen – und womöglich rassistisch motivierten – Gewalttat. Ein Unbekannter attackierte in Kassel einen türkischstämmigen Fahrer eines Fahrdienstes. Bislang fehlt von dem Mann jede Spur.

Kassel. Nach einem versuchten Tötungsdelikt in Kassel wird die Fahndung ausgeweitet. Dazu veröffentlichten die Ermittler nach Mitteilung vom Mittwoch zwei Videos aus Überwachungskameras, auf denen der mutmaßliche Täter zu sehen sein soll. Der Mann soll einen 47-jährigen Chauffeur eines Personen-Fahrdienstes am frühen Morgen des 21. Junis angegriffen und dabei nach Angaben des Opfers eine ausländerfeindliche Äußerung getätigt haben. Die Videos hat die Polizei hier veröffentlicht.

Der Tatverdächtige ließ sich von dem Minicar-Fahrer von einem Club nahe der Innenstadt zu einer Adresse in der Kasseler Nordstadt bringen und zahlte auch den Fahrpreis. Dann stach er dem 47-Jährigen aber mit einem spitzen Gegenstand unvermittelt in den Hals. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß.

Der verletzte Fahrer, der laut Staatsanwaltschaft türkischer Staatsangehöriger ist, konnte sich noch selbst zur Behandlung in ein Krankenhaus begeben. Lebensgefahr bestand nicht. Für Hinweise, die zur Aufklärung des versuchten Tötungsdelikts führen, hat die Staatsanwaltschaft Kassel eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt.

RND/dpa