Mittwoch , 28. Oktober 2020
RTL-Moderatorin Birgit von Bentzel. Quelle: picture alliance / Geisler-Fotop

RTL-Moderatorin Birgit von Bentzel spricht über Fehlgeburt: “Warum immer noch Tabu?”

Einen schweren Schicksalsschlag macht Birgit von Bentzel öffentlich: Die RTL-Moderatorin erlitt vor neun Jahren eine Fehlgeburt, wie sie im Interview mit dem Magazin “Bunte” sagt. Ihr Schicksal macht sie jetzt öffentlich, um anderen Betroffenen zu helfen.

RTL-Moderatorin Gräfin Birgit von Bentzel spricht erstmals über eine Fehlgeburt, die sie vor neun Jahren erlitten hat. “Im vierten Monat kam eine Blutung. Auf dem Ultraschall war der Kleine viel kleiner und es war kein Ultraschall mehr zu hören”, sagte die 51-Jährige im Gespräch mit dem Magazin “Bunte”.

Den Schicksalsschlag macht sie jetzt öffentlich, um anderen Betroffenen zu helfen: “Damals waren die Beiträge von Frauen im Netz, die auch Kinder verloren hatten, meine einzige Rettung”, so die RTL-Moderatorin. “Ich hatte zwar das Glück, mit meinem Partner reden zu können, aber ich fühlte mich trotzdem schrecklich allein. Warum macht die Gesellschaft immer noch ein solches Tabu daraus? Ich glaube, es würde vielen Betroffenen helfen, wenn wir offen über unerfüllten Kinderwunsch und Fehlgeburten sprechen würden.”

Das Kind sei auf einem Friedhof beigesetzt worden, mit einem langen Brief habe sie sich verabschiedet. “Ich habe jetzt ein Sternenkind”, sagte Bentzel zu “Bunte”.

RND/seb