Donnerstag , 1. Oktober 2020
Die Schauspieler Gernot Endemann (l) und Kirsten Sprick (r) neben den Sesamstraßen-"Hauptdarstellern" Rumpel, Tiffy und Samson. Quelle: picture-alliance / dpa

Schorsch aus der “Sesamstraße”: Schauspieler Gernot Endemann ist tot

Trauer um Gernot Endemann: Der Schauspieler, bekannt geworden unter anderem durch seine Rolle als Fahrradhändler Schorsch in der „Sesamstraße“, ist im Alter von 77 Jahren gestorben.

Als “Schorsch aus der Sesamstraße” wurde er einem großen Fernsehpublikum bekannt, jetzt ist der Schauspieler Gernot Endemann gestorben. Das berichtet die “Hannoversche Allgemeine Zeitung” (HAZ) unter Berufung auf die Familie des 77-Jährigen.

Endemann erlag dem Bericht zufolge den Folgen eines Herzinfarkts. Laut HAZ ging es Endemann schon seit Jahren nicht mehr gut. 2017 hatte er einen Herzinfarkt erlitten, 2018 zwei Lungenentzündungen. Am Sonntag sei er zu Hause in Hannover zusammengebrochen. Im Siloah-Krankenhaus hätten Ärzte den Schauspieler zunächst ins künstliche Koma versetzt, am Montagmorgen wurden die Maschinen dann dem Wunsch aus seiner Patientenverfügung folgend abgeschaltet.

Endemann spielte in “Die Unverbesserlichen” mit

Nach einer Schauspielausbildung wurde Endemann ab 1965 durch seine Rolle in der Serie “Die Unverbesserlichen” als Sohn Rudi der von Inge Meysel verkörperten Käte Scholz bekannt.

In den 1970er-Jahren spielte er in den Kurzfilmen über die Familie Sauer in der “Sesamstraße” den Familienvater. Ab 1986 war er als Fahrradhändler Schorsch lange Zeit in der beliebten Kinderserie aktiv, zuerst zusammen mit Hildegard Krekel, später mit Kirsten Sprick.

RND/seb