Samstag , 26. September 2020
Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets ist am Montag der Hauptbahnhof Saarbrücken geräumt worden (Symbolbild). Quelle: imago images/Alexander Pohl

Saarbrücken: Hauptbahnhof nach Fund von verdächtigem Päckchen geräumt

Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets ist am Montag der Hauptbahnhof Saarbrücken geräumt worden. Der Gegenstand sei am Nachmittag entdeckt worden. Bei der Untersuchung des Pakets kommen auch Sprengstoffspürhunde zum Einsatz. Am Abend gaben die Einsatzkräfte Entwarnung.

Saarbrücken. Der Saarbrücker Hauptbahnhof ist am Montag nach dem Fund eines verdächtigen Päckchens geräumt worden. Der Gegenstand sei am Nachmittag an der Dienststelle der Bundespolizei entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Behörde der Deutschen Presse-Agentur. Daraufhin sei zunächst der nähere Bereich um die Dienststelle und später auch der gesamte Bahnhof geräumt worden. Spezialkräfte untersuchten den Gegenstand, dabei kamen auch Sprengstoffspürhunde zum Einsatz, wie der Sprecher sagte.

Gegen 18.30 Uhr gaben die Einsatzkräfte Entwarnung. Die Sperrung des Bahnhofs sei aufgehoben worden und auch der Zugverkehr rolle wieder an. Allerdings habe es erhebliche Verspätungen gegeben.

RND/dpa