Sonntag , 27. September 2020
Einsatzkräfte der Feuerwehr bergen eine Kuh aus einem Swimmingpool im obersteirischen Apfelberg. Quelle: Thomas Zeiler/FEUERWEHR APFELBER

600 Kilo schwere Kuh mit Kran aus Swimmingpool gerettet

In Österreich haben Dutzende Rettungskräfte eine verunglückte Kuh gerettet. Das 600 Kilogramm schwere Tier war in einen Swimmingpool gefallen – da war guter Rat teuer.

Knittelfeld. In Österreich ist eine Kuh aus einem Swimmingpool von der Feuerwehr aufwendig geborgen worden. Zum Heraushieven des 600 Kilogramm schweren Tieres sei ein Kran benötigt worden, sagte ein Feuerwehrmann am Montag der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Anwohner waren durch lautes Muhen auf das Malheur aufmerksam geworden. Das Tier war bei schwüler Witterung von einer nahen Weide gekommen und in den Pool gefallen. Es begann “ein sehr langer, kräfteraubender und geruchsintensiver Einsatz bei hochsommerlichen Temperaturen für die 32 alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren Apfelberg und Knittelfeld”, so der Feuerwehrmann.

Das Rind sei vom Feuerwehrtierarzt untersucht und dann wohlauf dem Besitzer übergeben worden. Allerdings mussten sowohl die Kuh als auch der Pool gereinigt werden – der Pool mit rund 65.000 Liter Wasser.

RND/dpa