Freitag , 25. September 2020
In der Schweiz wurden drei Deutsche tot aufgefunden. (Symbolfoto) Quelle: imago images/Andreas Haas

Drei Deutsche, darunter zwei Kinder, tot in der Schweiz aufgefunden – Tötungsdelikt vermutet

In der Schweiz sind drei tote Deutsche aufgefunden worden. Bei den Leichen soll es sich um einen Mann und seine beiden Kinder im Alter von vier und sieben Jahren handeln. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einem Tötungsdelikt aus.

Eschenz. Im Schweizer Kanton Thurgau sind drei tote Deutsche gefunden worden, darunter zwei Kinder. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einem Tötungsdelikt aus, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Bei den Toten handelt es sich demnach um einen 38 Jahre alten Mann und zwei Kinder im Alter von vier und sieben Jahren.

Am Sonntagnachmittag sei bei der Notrufzentrale die Nachricht eingegangen, dass in einer Wohnung in Eschenz die drei leblosen Personen gefunden worden seien. Die Notärztin konnte nur noch deren Tod feststellen.

Staatsanwaltschaft hat Strafuntersuchung eröffnet

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau ermittelt, auch das Institut für Rechtsmedizin sei herangezogen worden. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat eine Strafuntersuchung eröffnet, wie es hieß. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Haben Sie oder Bekannte Suizidgedanken? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern:

Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über Hilfsdienste:

0800 – 111 0 111 (evangelisch)

0800 – 111 0 222 (römisch-katholisch)

0800 – 111 0 333 (für Kinder/Jugendliche)

Im Internet: www.telefonseelsorge.de

RND/dpa