Dienstag , 22. September 2020
Angehörige der Bundeswehr nehmen in einem stillgelegtem Hubschrauber-Hangar des Flughafens in Gütersloh Corona-Abstriche bei der Bevölkerung durch. Quelle: Guido Kirchner/dpa

Kreis Gütersloh bietet kostenlose Drive-In-Tests in leerem Hangar an

Nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies und den Lockdowns in den Kreisen Gütersloh und Warendorf wollen die betreffenden Bürger Gewissheit. 10.000 Tests können allein im Kreis Gütersloh täglich genommen werden. Und das geht nun auch kostenlos in einer Drive-In-Station auf dem stillgelegten Flughafen der Stadt.

Gütersloh. Bürger des Kreises Gütersloh können sich seit Donnerstagabend auch in einem Drive-In kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Dabei lenken die Autofahrer auf dem Flughafen Gütersloh ihre Fahrzeuge in vier Spuren durch einen stillgelegten Hubschrauber-Hangar. Die Tests werden kontaktlos im Schichtsystem von mehreren Teams genommen.

Der Kreis wird dabei von Soldaten der Bundeswehr unterstützt. Die negative Testbescheinigung, zum Beispiel für die Fahrt in den Urlaub, wird anschließend per Post verschickt. Darauf wies der Kreis am Freitag in einer Pressemitteilung hin.

Kapazitäten für 10.000 Tests täglich

Pro Tag hat der Kreis jetzt in sechs Zentren Kapazitäten für 10.000 Tests am Tag eingerichtet. Neben einem Labor in Bad Salzuflen werten Experten in Köln die Ergebnisse aus. Auch niedergelassene Hausärzte mit Kassenzulassung machen die kostenlosen Tests in ihren Praxen. Diese Möglichkeit dürfen auch privat versicherte Patienten nutzen, wie der Kreis Gütersloh betonte.

Bereits seit Mittwoch bildeten sich vor den Zentren in den Kreisen Warendorf und Gütersloh lange Schlangen von Menschen, die einen Corona-Test machen wollten, um mit einem negativen Ergebnis Sicherheit für einen bevorstehenden Urlaub zu haben. Einige Urlaubsregionen verbieten Übernachtungen ohne diesen Nachweis.

RND/dpa