Montag , 21. September 2020
Der Mann wurde in Herne von der Polizei festgenommen. (Symbolbild)

Vater soll acht Wochen altes Baby in Herne ermordet haben: 26-Jähriger verhaftet

In Herne wurde ein 26-Jähriger verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, sein acht Wochen altes Baby getötet zu haben. Das Kind war bereits vor einer Woche nach einem Notarzteinsatz im Krankenhaus gestorben.

Herne. Ein Mann (26) soll in Herne sein acht Wochen altes Baby ermordet haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, kam es bereits vor einer Woche zu einem Notarzteinsatz in der Wohnung der Familie. Der schwer verletzte Säugling sei noch am gleichen Abend im Krankenhaus verstorben.

Nach der Obduktion seien am Dienstag zunächst beide Elternteile wegen des Verdachts der Misshandlung Schutzbefohlener festgenommen worden. Dann sei der Vorwurf gegen den Vater konkreter geworden: hIm werde nun vorgeworfen, “den Säugling aus niedrigen Beweggründen und heimtückisch zu Tode gebracht haben, wobei die genaueren Umstände der weiteren Ermittlung bedürfen”, so die Polizei. Er kam am Mittwoch vor eine Haftrichterin. Die Mutter wurde am gleichen Tag wieder freigelassen.

RND/dpa