Samstag , 31. Oktober 2020
Die 33-jährige Mutter überlebte den Unfall nicht. Quelle: dpa

19-Jähriger fährt auf Gegenfahrbahn: Mutter stirbt bei Kollision, ihr Baby überlebt

Auf einer Bundesstraße bei Celle ist es am Dienstag zu einem Autounfall mit einer Toten gekommen. Das Baby der 33-Jährigen überlebt im Gegensatz zur Mutter. Vermeintlicher Verursacher des Zusammenstoßes ist ein 19-Jähriger, der mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geriet.

Celle. Bei einem Autounfall ist am Dienstag eine 33-jährige Mutter gestorben. Der 19-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Autos geriet in einer Rechtskurve auf der B 214 bei Wietze nahe Celle auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierten die beiden Fahrzeuge, heißt es in einem Bericht der Polizei.

19-Jähriger überlebt

Im Auto der Mutter saß auch ihr Baby, das den Unfall allerdings überlebte und ins Krankenhaus gebracht wurde. Die 33-Jährige war nach dem Unfall eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Der 19-jährige Fahrer des anderes Wagens überlebte den Unfall mit schweren Verletzungen.

RND/nis