Dienstag , 20. Oktober 2020
Der Durst war so groß, dass die Corona-Auflagen nicht eingehalten wurden. (Symbolbild) Quelle: imago/Loop Images

Über 100 Menschen verschanzen sich in Pub – und schleudern Einsatzkräften Bier entgegen

Trotz der Corona-Krise treffen sich mehr als 100 Menschen zum Trinken in einem britischen Pub. Als die Polizei anrückt, verbarrikadieren sie sich in der Kneipe – und greifen die Einsatzkräfte an.

Liverpool. Mehr als 100 Menschen haben trotz Corona-Pandemie einen Pub im britischen Liverpool besetzt und ihren Durst gelöscht. Anwohner beschwerten sich über die Lautstärke und riefen die Polizei. Die Pub-Besucher verbarrikadierten sich und schleuderten den Einsatzkräften Bier entgegen.

Sieben Männer und eine Frau im Alter zwischen 21 und 33 Jahren wurden bei dem Einsatz am Montag festgenommen. Ihnen werden auch Drogendelikte vorgeworfen. Die Polizei sprach von einem “erschreckenden Benehmen”. Die beliebten englischen Pubs sind wegen der Corona-Krise seit drei Monaten geschlossen, sollen aber bald unter Auflagen wieder öffnen dürfen.

RND/dpa