Samstag , 24. Oktober 2020
Rund 30 Mitarbeiter des Schlachtkonzerns Tönnies in der Region Osnabrück befinden sich derzeit unter Quarantäne. Quelle: imago images/Noah Wedel

Corona-Hotspot Tönnies: 30 Mitarbeiter in Region Osnabrück unter Quarantäne

Erste Teste hätten keine Infektionsfälle gezeigt. Das sagte ein Sprecher des Landkreises am Montag.

Osnabrück. In Stadt und Landkreis Osnabrück sind derzeit rund 30 Mitarbeiter des ostwestfälischen Schlachtkonzerns Tönnies unter Quarantäne. Erste Tests hätten keine Infektionsfälle gezeigt, sagte ein Sprecher des Landkreises am Montag. „Sie sind sicherheitshalber per Allgemeinverfügung unter Quarantäne gestellt worden“, sagte der Sprecher. Da sie negativ getestet wurden, gelten sie im Moment nur als Kontaktpersonen.

Familienangehörige von Kontaktpersonen kommen nicht in Quarantäne. In dem Fall, dass einer der unter Quarantäne stehenden Tönnies-Mitarbeiter doch noch Symptome zeigen sollte, sollen die Kinder zu Hause bleiben, sagte der Sprecher.

RND/dpa