Dienstag , 29. September 2020
Festnahme nach gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr: In Hamm schlug ein 29-Jähriger mit einer Holzlatte auf Verkehrsteilnehmer ein. Ein gespannter Nähfaden wurde beinahe eine Motorradfahrer zum Verhängnis. Quelle: Friso Gentsch/dpa

Perfider Angriff: Mann spannt Nähfaden über Straße

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – ein Mann spannte in Hamm einen Nähfaden über die Fahrbahn. Ein Motorradfahrer konnte der Schnur im letzten Moment ausweichen, der 29-Jährige schlug anschließend mit einer Holzlatte nach ihm. Bei seiner Festnahme verletzte er einen Polizisten.

Hamm. Ein 29-Jähriger hat in der Nacht zum Sonntag in Hamm mit einer Holzlatte auf ein vorbeifahrendes Auto geschlagen und anschließend bei der Festnahme einen Polizisten leicht verletzt. Außerdem habe der 29-Jährige einen Nähfaden über die Fahrbahn gespannt.

Ein Motorradfahrer konnte dem Seil nach Warnungen von Zeugen ausweichen, der 29-Jährige schlug daraufhin mit der Holzlatte auch nach ihm.

Auf den heimtückischen Angreifer wartet ein Strafverfahren

Als die Polizisten eintrafen, habe der Mann auch sie angegriffen und einen 22-jährigen Beamten leicht verletzt. Gegen den 29-Jährigen werde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Widerstands eingeleitet, teilte die Polizei mit.

RND/dpa