Sonntag , 27. September 2020
In Australien sind Dutzende Baby-Krokodile verschwunden. (Archivfoto) Quelle: picture alliance / dpa

Tierisch dreiste Diebe: 59 Baby-Krokodile in Australien verschwunden

In einem bei Touristen beliebten Park in Australien verschwinden 59 Baby-Krokodile. Der Besitzer der Anlage hat einen Verdacht.

Sydney. In Australien sind Dutzende Baby-Krokodile aus einer Zuchtanlage verschwunden. Wie die Boulevardzeitung „Northern Territory News“ am Montag berichtete, wurden die 59 kleinen Krokodile vermutlich gestohlen. Die bis zu einem halben Meter großen Tiere befanden sich in Aufzuchtbecken in dem unter Touristen beliebten Crocodylus Park in Darwin im Norden des Landes. Die Tiere dienten dem Besitzer der Aufzuchtanlage unter anderem dazu, herauszufinden, wie ein Käfig am besten gebaut sein müsse, damit sich die Tiere nicht gegenseitig attackieren, wie das Blatt weiter berichtete.

Die Nahrungszufuhr für die Krokodile sei dabei genauestens überwacht worden, hieß es. Die Krokodile in dem betroffenen Zuchtbecken seien sehr schnell gewachsen, doch plötzlich hätten Dutzende Tiere gefehlt.

Die Polizei ermittelt, doch habe man keine Informationen, wer hinter dem mutmaßlichen Diebstahl stecken könnte, hieß es am Montag dazu.

RND/dpa