Freitag , 25. September 2020
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. (Archivfoto)

17-Jähriger bei Schlägerei lebensgefährlich verletzt: Not-OP, Mordkommission ermittelt

Bei einer Massenschlägerei in Düsseldorf wird ein 17-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Ärzte retten ihm in einer Notoperation das Leben. Die Polizei spricht von 20 Beteiligten an der Auseinandersetzung, eine Mordkommission ermittelt.

Düsseldorf. Bei einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten in Düsseldorf ist ein 17-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizei waren an der Auseinandersetzung am späten Samstagnachmittag in der Nähe eines S-Bahnhofs rund 20 Personen beteiligt. Der 17-Jährige musste notoperiert werden. Er schwebe mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr, hieß es am Sonntag.

Die Polizei konnte bei der Fahndung einige Kleingruppen mit Personen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren antreffen und kontrollieren. Es wurde eine Mordkommission eingerichtet, da die Staatsanwaltschaft die Tat als versuchtes Tötungsdelikt wertet. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Unklar war noch, wer den Jugendlichen schwer verletzte, welchen Anlass es für die Schlägerei gab und welche Nationalität die Beteiligten haben.

RND/dpa