Montag , 28. September 2020
Schwerer Verkehrsunfall auf einer Bundesstraße in der Pfalz. Quelle: imago images / Ralph Peters

Laster fährt ungebremst in wartende Autos – Mädchen schwer verletzt

Schwerer Auffahrunfall mit einem Lkw: Auf einer Bundesstraße im rheinland-pfälzischen Remagen ist ein Laster von hinten ungebremst in den Wagen einer fünfköpfigen Familie gefahren. Durch den enormen Aufprall wurde das Auto weiter auf davorstehende Fahrzeuge geschoben, ein Kind wurde scher verletzt.

Remagen. Bei einem schweren Auffahrunfall mit einem Lkw sind acht Menschen verletzt worden, darunter ein 12-jähriges Mädchen schwer. Auf der Bundesstraße B9 fuhr am Samstag im rheinland-pfälzischen Remagen (Kreis Ahrweiler) ein 43-Jähriger mit seinem Laster von hinten ungebremst in den Wagen einer fünfköpfigen Familie, wie die Polizei mitteilte. Durch den enormen Aufprall wurde das Auto demnach weiter auf davorstehende Fahrzeuge geschoben, die alle an einer Kreuzung warteten.

Das Mädchen wurde dabei im hinteren Teil des Autos der Familie eingeklemmt und musste von der Feuerwehr freigeschnitten werden. Die 12-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Sie kam, wie die sieben weiteren Leichtverletzten, ins Krankenhaus. Die B9 war wegen der Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

RND/dpa