In Bingen wurde bei einem Einsatz auch die Polizei bedroht.

Betrunkener schlägt Frau und geht mit Besenstiel auf Polizisten los

Was für eine Familie: Zunächst soll ein 41-Jähriger in Bingen eine Frau geschlagen haben. Als Polizisten vor Ort eintreffen, attackiert er sie mit einem Besenstiel. Später attackiert auch noch seine Mutter die Beamten mit ihrem Gehstock.

Bingen. Nachdem ein betrunkener 48-Jähriger in Bingen einer 41 Jahre alten Frau ins Gesicht geschlagen haben soll, hat er sich der Festnahme widersetzt und Polizisten bedroht. Als die Beamten eintrafen, ging er mit einem Besenstiel auf sie los, wie ein Sprecher der Polizei Bingen am Samstag sagte. Außerdem sei der Mann mit Messern im Hosenbund bewaffnet gewesen. Eine Bekannte der Frau habe in der Nacht von Freitag auf Samstag die Polizei gerufen. Die verletzte Frau erlitt laut Polizei eine leichte Prellung am linken Auge. Warum der Mann die Frau geschlagen hatte, war zunächst unklar.

Ermittlungsverfahren gegen Mutter und Mann

Nach Androhung eines Taser-Einsatzes ließ sich der 48-Jährige nach Polizeiangaben schließlich festnehmen. Das wollte jedoch seine 73-jährige Mutter demnach zunächst zu verhindern, indem sie versuchte die Beamten mit einem Gehstock zu schlagen. Verletzt wurden diese dabei nicht. Gegen den Mann und seine Mutter wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

RND/dpa