Lewis Hamilton nahm seinen tierischen Freund gern mit. Quelle: imago images/HochZwei

So herzzerreißend trauert Lewis Hamilton um seinen toten Hund Coco

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton musste sich von seiner sechs Jahre alten Bulldogge verabschieden. Das Tier starb wohl an einem Herzinfarkt. Auch sein Herz sei gebrochen, schreibt Hamilton auf Instagram. “Ich werde ihr Schnarchen vermissen und wie glücklich sie war, wenn sie mich sah.”

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seine geliebte Hundedame Coco verloren. Die Bulldogge starb vermutlich an einem Herzinfarkt, wie der Brite auf Instagram in einem rührenden Post schrieb. Er habe noch versucht, das Tier wiederzubeleben, aber zwecklos. “Mein Herz ist gebrochen”, schrieb er dazu. Coco sei ein ganz besonderer Hund gewesen und mit vielen Problemen geboren worden. Ihre Züchterin wollte sie damals sogar einschläfern lassen, weil die Behandlung zu teuer für sie gewesen war.

Der Todestag sei hingegen ein bis dahin sehr schöner gewesen. “Sie hatte den tollsten Tag, ich habe sie lange nicht so glücklich gesehen”, schreibt Hamilton. Er spielte noch zusammen mit dem sechs Jahre alten Tier – ein Moment, den er nie vergessen werde. “Ich werde ihr Schnarchen vermissen und wie glücklich sie war, wenn sie mich sah.” Er hoffe, dass das Tier nun an einem besseren Ort sei.

RND/msk