Hat Elsa das selbst gemalt? Die drei knapp sechs Monate alten kleinen Löwen, Hanna (l.), Elsa (unten) und Mateo, erkunden nach ihrer Taufe den Baumstamm und ihre Namenstafel. Ursprünglich umfasste der Wurf fünf Löwenjungen. Die Mutter verletzte in einer Attacke aber zwei von ihnen tödlich. Die verbliebenen drei Jungtiere wachsen nun bei ihrem Vater auf. Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Überlebende Löwenbabys im Leipziger Zoo getauft

Der Löwennachwuchs im Leipziger Zoo hört fortan auf die Namen Hanna, Elsa und Mateo. 13.000 Löwenfans stimmten über 8000 Namensvorschläge ab. Ursprünglich wurden im Dezember fünf Löwen geboren, zwei überlebten einen Angriff der eigenen Mutter nicht.

Leipzig. Mateo, Hanna und Elsa heißen die drei Löwenbabys im Leipziger Zoo. Sie wurden am Freitag auf diese Namen getauft, wie der Zoo mitteilte. Mateo bedeutet “Himmelsgeschenk” und ist hebräischen Ursprungs, Hanna wurde nach einem krebskranken Kind benannt und Elsa trägt den Namen einer Löwin aus drei Büchern von George und Joy Adamson und dem Filmklassiker “Frei geboren - Königin der Wildnis”.

8000 Vorschläge wurden in den vergangenen Wochen eingereicht, 13.000 Menschen aus aller Welt gaben ihre Stimme ab.

Die Löwenmutter griff den Nachwuchs nach einer Impfung an

Am 25. und 26. Dezember 2019 hatte die Löwenmutter Kigali Fünflinge auf die Welt gebracht. Nach einer routinemäßigen Impfung hatte die Löwin ihren Nachwuchs attackiert und zwei Jungtiere tödlich verletzt. Seitdem kümmert sich Vater Majo um den verbliebenen Kater und seine beiden Schwestern. Die drei Kleinen erkunden zunehmend selbstbewusster die Löwensavanne Makasi Simba, wie der Zoo weiter mitteilte.

Wegen der Regelungen zum Schutz vor Corona musste die Taufe ohne Besucher stattfinden. Sie wurde per Livestream übertragen.

RND/big/dpa