Sonntag , 20. September 2020
Was mit dem Kind bis zum Auffinden passierte, ist noch unklar. Quelle: imago images/Future Image

Elfjährige schlafend am Waldrand gefunden

In Hamburg hat eine Spaziergängerin ein schlafendes Mädchen am Waldrand gefunden. Wie das Kind, das zum Schulbus und zur Schule hätte gehen sollen, dorthin kam und was mit ihm bis zum Auffinden passierte, ist noch unklar. Verletzungen wurden nicht festgestellt, dennoch ermittelt nun die Polizei.

Hamburg. Nach dem Fund eines schlafenden Mädchens an einem Waldrand in Hamburg-Bergedorf ermittelt die Polizei. Eine Spaziergängerin habe die Elfjährige am Donnerstagmorgen am Ende eines Stichwegs von der B5 liegen gesehen, berichtete die Polizei am Freitag. Zur gleichen Zeit habe die Mutter des Kindes eine Vermisstenanzeige aufgeben wollen, weil die Elfjährige nicht in der Schule erschienen sei.

Die Elfjährige sei in einem Krankenhaus untersucht worden, ohne dass die Ärzte Verletzungen feststellen konnten. Dennoch habe die Dienststelle für Sexualdelikte im Landeskriminalamt Ermittlungen aufgenommen. Es sei völlig unklar, wie das Mädchen auf dem Weg zum Schulbus an den rund 100 Meter von der Straße entfernten Waldrand gelangte und was in der Zeit bis zu seinem Auffinden geschah. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

RND/dpa