Die Corona-Ampel von Berlin ist wieder grün. (Symbolbild) Quelle: Christoph Soeder/dpa

Berlins Corona-Ampel wieder grün

Berlins sogenannte Corona-Ampel zur Einschätzung der Pandemie-Lage leuchtet wieder durchgehend grün. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle kletterte demnach um 128 auf 7.602. Die Ampel wechselt auf Rot, wenn die Reproduktionszahl (R-Wert) das dritte Mal in Folge bei 1,2 oder höher liegt.

Berlin. Nachdem der R-Wert zur Anzeige der Dynamik des Infektionsgeschehens am Mittwoch auf Gelb gesprungen war, wechselte er mit dem Wert 1,01 am Donnerstag wieder auf Grün, wie die Senatsgesundheitsverwaltung am Donnerstagabend mitteilte. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle kletterte demnach um 128 auf 7.602. Gegenwärtig werden den Angaben zufolge 138 Erkrankte isoliert behandelt, davon 45 auf der Intensivstation. Die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Gestorbenen liege bei 211, nach 210 am Vortag. Die Ampel wechselt auf Rot, wenn die Reproduktionszahl (R-Wert) das dritte Mal in Folge bei 1,2 oder höher liegt.

Der aktuelle 7-Tages-R-Wert beträgt in der deutschen Hauptstadt laut Gesundheitsverwaltung 1,00, nach 1,06 beziehungsweise 1,24 an den Vortagen. Auch die Zahl der Neuinfektionen pro Woche liegt mit weiterhin 8,78 weiter im grünen Bereich, ebenso der Anteil der Plätze, die auf Intensivstationen für Covid-19-Patienten benötigt werden (3,6 Prozent).

Nach der dreiteiligen Berliner Corona-Ampel müssen erst Maßnahmen erörtert und vorbereitet werden, wenn zwei der drei Indikatoren gelb sind. Stehen zwei von drei Indikatoren auf Rot, sind Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen umzusetzen.

RND/dpa