Sonntag , 27. September 2020
Die Fete de la Musique wird jährlich in vielen Städten gefeiert. Quelle: imago images/POP-EYE

Fête de la Musique: So unterschiedlich gehen die Städte mit dem Feiertag um

Am Sonntag wird wieder die Fête de la Musique gefeiert. Traditionell findet das Straßenfest der Musik immer am 21. Juni statt. Während Städte wie Berlin und Hannover in diesem Jahr vor allem auf Livestreams setzen, werden in Leipzig trotz Corona zahlreiche Konzerte geplant.

Lange sah es so aus, als müsse die Fête de la musique in Leipzig abgesagt werden. Doch nach den Lockerungen baute das Organisationsteam das Straßenfest kurzerhand um. Nun kann das Publikum die Konzerte am Sonntag teils vor Ort, aber auch per Livestream verfolgen, wie die “LVZ” berichtet.

Auf 20 Bühnen finden 35 Veranstaltungen statt. Etwa zur Hälfte der Konzerte darf Publikum kommen – unter Berücksichtigung der Schutzbestimmungen natürlich. Zu 50 Prozent werden Auftritte ins Netz gestreamt. Anders sieht es hingegen etwa in Berlin aus. Da sollen nahezu alle Konzerte vor allem per Livestream verfolgt werden. Mit Spannung wird vor allem der Auftritt des Dance-Acts Alle Farben (”Please Tell Rosie”) erwartet, der in der Kugel des Fernsehturms am Alexanderplatz auftreten wird.

Auch in anderen Städten wie Hannover soll die Fête de la Musique in diesem Jahr hauptsächlich digital vonstatten gehen. Allerdings wird ein Blechbläserquintett der NDR-Radiophilharmonie kurze Konzerte im Garten des Deutschen Museums für Karikatur und Zeichenkunst geben.

RND/kiel