Beim Schlachtereibetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück sind seit Anfang der Woche 400 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das sagte eine Sprecherin des Kreises Gütersloh am Mittwoch. Quelle: Friso Gentsch/dpa

Jetzt mindestens 730 Infizierte nach Corona-Ausbruch bei Tönnies

Am Donnerstagabend stieg die Zahl der Infizierten nach einem Corona-Ausbruch beim Schlachtereibetrieb Tönnies auf 730 registrierte Neuinfektionen. Bisher ausgewertet wurden 1106 Ergenisse eines angeordneten Reihentests. In den nächsten Tagen müssen noch rund 5300 Mitarbeiter getestet werden.

Rheda-Wiedenbrück. Nach einem Corona-Ausbruch beim Schlachtereibetrieb Tönnies im westfälischen Rheda-Wiedenbrück gibt es jetzt 730 registrierte Neuinfektionen. Das sagte ein Sprecher des Kreises Gütersloh am Abend der Deutschen Presse-Agentur. Am Vorabend lag dieser Wert noch bei 657. Ausgewertet wurden 1106 Ergebnisse eines von den Behörden angeordneten Reihentests, der am Donnerstag fortgesetzt wurde.

Im Tönnies-Stammwerk in Rheda-Wiedenbrück müssen in den nächsten Tagen noch rund 5300 Mitarbeiter getestet werden.

RND/dpa

In einem Schlachthof werden Tiere zu Fleisch-Produkten verarbeitet. Foto: Friso Gentsch/dpa - ACHTUNG: Dieses Foto hat dpa bereits im Bildfunk gesendet - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Nachrichten für Kinder +++ dpa-Nachrichten für Kinder +++