Ein Schild, auf dem “Black Lives Matter” steht. Quelle: imago images/PA Images

Mann schreibt “Black Lives Matter” auf sein Grundstück – Paar ruft Polizei

Weil ein Schwarzer den Satz “Black Lives Matter” auf sein Grundstück geschrieben hat, rief ein Paar in San Francisco die Polizei. Der Betroffene bezeichnet den Fall als eine Form von “höflichem Rassismus”. Die Frau entschuldigte sich später.

San Francisco. Ein Paar in San Francisco hat die Polizei gerufen, weil ein Schwarzer den Satz “Black Lives Matter” mit Kreide auf sein eigenes Grundstück geschrieben hatte. Der betroffene James Juanillo postete ein Video von dem Vorfall auf Twitter.

In dem Clip ist zu sehen, wie das Paar Juanillo fragt, ob er “Privateigentum verunstalte”. Es folgt eine Diskussion – kurz darauf ruft die Frau die Polizei. “Die Polizei kam und wusste sofort, dass ich der Besitzer des Hauses bin”, sagte Juanillo später dem Sender ABC7 News. “Sie fuhren wieder, ohne aus ihrem Streifenwagen auszusteigen. Ich habe ihnen nicht einmal meinen Ausweis gezeigt.”

“Höflicher Rassismus”

Laut Juanillo sei der Fall ein exemplarisches Beispiel für “höflichen Rassismus”. Es sei gleichbedeutend mit: “Entschuldigung, Sir, ich glaube nicht, dass Sie hierher gehören'", findet Juanillo. Er hofft, dass das Video seiner Community hilft, sich gegen Rassismus zusammenzuschließen.

Die Frau aus dem Video entschuldigte sich später für den Vorfall mit einem Statement: “Die letzten 48 Stunden haben mich gelehrt, dass ich mir des Schadens nicht bewusst war, der durch meine Ignoranz und Unwissenheit verursacht wurde. Wenn ich mir das Video ansehe, bin ich schockiert und traurig, dass ich mich so verhalten habe, wie ich es getan habe. Es war respektlos gegenüber Herrn Juanillo und das tut mir zutiefst leid", sagte sie gegenüber dem Sender ABC7 News.

RND/msc