Samstag , 19. September 2020
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt (Symbolbild).

Vierjähriger am Steuer: Kind fährt in Supermarkt

Die Mutter wollte nur die Einkäufe im Kofferraum verstauen, da machte sich ein vier Jahre alter Junge am Schlüssel zu schaffen. Das Auto ging an und sprang nach vorne – direkt in die Glasscheibe eines Supermarktes. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Hürth. Ein vierjähriger Junge ist mit dem Auto seiner Mutter in die Glasscheibe eines Supermarkts in Hürth (Rhein-Erft-Kreis) gefahren. Während sie ihre Einkäufe hinten in den Kofferraum lud, saß er vorne laut Polizeimitteilung vom Montag auf dem Fahrersitz und drehte den Schlüssel im Zündschloss – und das Auto machte einen Satz nach vorne. Bei dem Unfall vom vergangenen Freitag wurde niemand verletzt.

RND/dpa