Freitag , 25. September 2020
Polizisten in Japan. (Symbolfoto)

Grusel-Fund: Verweste Frauenleiche liegt in Koffer – Japaner festgenommen

Der Fall einer in einem Koffer verstauten Frauenleiche sorgt in Japan für Schlagzeilen. Jetzt haben die Ermittler einen 31-Jährigen festgenommen. Auch die Identität des Opfers steht inzwischen fest.

Tokio. Wegen einer verwesten Frauenleiche in einem Koffer hat die Polizei in Japan einen Tatverdächtigen festgenommen. Wie örtliche Medien am Sonntag berichteten, war der Koffer an einer Böschung eines Flusses der Provinz Aichi gefunden worden.

Der 31-jährige Tatverdächtige wurde – wie in Japan in solchen Fällen üblich – zunächst nicht wegen Mordverdachts festgenommen, sondern wegen Verstoßes gegen ein Gesetz zu Leichnamen. Demnach ist es ein Verbrechen, einen Leichnam zurückzulassen, ohne für dessen ordentliche Bestattung zu sorgen.

Angehörige des inzwischen identifizierten 37 Jahre alten Opfers hatten bei der Polizei eine Vermisstenanzeige aufgegeben.

RND/dpa