Dienstag , 29. November 2022
Anzeige
Menschen vor einem zerstörten Gebäude in Beirut. Quelle: imago images/Xinhua

Mindestens acht Deutsche bei Explosion in Beirut verletzt

Auch mindestens acht Deutsche sind unter den Verletzten in Beirut. Bei der Explosion war die Deutsche Botschaft beschädigt worden. Mindestens 113 Menschen starben, etwa 4000 weitere wurden verletzt.

Berlin. Bei der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut sind auch acht Deutsche verletzt worden. Das geht aus einem internen Lagebericht des Technischen Hilfswerks (THW) vom Mittwoch hervor. Einsatzkräfte des THW sollten am Abend zur Unterstützung der Deutschen Botschaft nach Beirut fliegen. Das Botschaftsgebäude war durch die Detonation beschädigt worden.

Nach Angaben des libanesischen Gesundheitsministers Hassan Hamad kamen durch die Explosion am Dienstag mindestens 113 Menschen ums Leben, etwa 4000 weitere wurden verletzt.

Die Ursache für die gewaltige Detonation ist noch nicht geklärt. Möglicherweise wurde sie durch eine große Menge Ammoniumnitrat ausgelöst, die dort gelagert worden war.

RND/dpa