Anzeige
Eine ehrliche Finderin hat in Österreich 16.000 Euro zur Polizei gebracht. (Symbolbild) Quelle: imago images / Joko

Ehrliche Finderin bringt Müllsack voller Geld zur Polizei

In einem Waldstück findet eine 26-Jährige einen Müllsack. Als sie ihn ordnungsgemäß entsorgen will, stellt sie fest, dass sich darin 16.000 Euro befinden. Die ehrliche Finderin bringt das Geld zum nächsten Polizeirevier.

Ottnang am Hausruck. In einem Müllsack hat eine 26-Jährige in Österreich 16.000 Euro gefunden - und das Geld vorbildlich abgeliefert. Es handelte sich um Einnahmen aus einem Lokal, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein 28-Jähriger hatte die Plastiktüte voll mit Geldscheinen und Münzen am Mittwoch in seinem Auto transportiert.

In einem Waldstück nahe der oberösterreichischen Gemeinde Ottnang am Hausruck hielt er kurz an, um einige Gegenstände im Wagen umzuräumen. Dabei stellte er die Tüte neben das Auto und vergaß sie beim Weiterfahren.

Sein Schrecken dürfte groß gewesen sein, als er den Verlust bemerkte - sein Glück war es aber auch: Die ehrliche Finderin, die den vermeintlichen Müllsack ordnungsgemäß hatte entsorgen wollen, brachte das Geld zur Polizei.

RND/dpa