Donnerstag , 20. Januar 2022
Anzeige
Rapper Cro veröffentlicht seinen neuen Song und tritt mit einer anderer Maske auf.

Cro veröffentlicht neuen Song und ersetzt die Panda-Maske

Der deutsche Rapper Cro ist berühmt für das Tragen seiner Panda-Maske. Ohne Bedeckung kennen ihn nach wie vor nur seine engsten Freunde und Familie. In einem Instagram-Video zu seinem neuen Song "Fall auf" legt er seine Maske ab und ersetzt sie durch eine andere.

Berlin. Nach wochenlangen Spekulationen können sich Fans des Rappers Cro über ein neues Lied freuen. "Fall auf" (feat. Badchieff) wurde am Donnerstag um Mitternacht auf Youtube veröffentlicht. Zuvor hatte der Stuttgarter auf seinem Instagram-Kanal immer wieder Andeutungen dazu gemacht - aber auch Spekulationen angeheizt, dass er sich von seinem Markenzeichen, der Panda-Maske, verabschieden oder gar seine Karriere beenden könnte.

Kein maskenloser Cro

In einem Video auf seinem Instagram-Kanal war zuvor ein Mann zu sehen, der die Panda-Maske im Boden vergräbt. Wer sich nun darauf gefreut hat, einen Blick auf den maskenlosen Cro zu erhaschen, könnte enttäuscht sein. In dem Video zum neuen Song hat er die Panda-Maske ersetzt - durch eine Maske, die an die “Star Wars”-Figur Yoda erinnert.

Darum geht es in dem Song

Laut Pressemitteilung von Cros Label Universal Music ist "Fall auf" eine Aufforderung, nicht aufzugeben: "Hinfallen, wieder aufstehen, es noch mal probieren." "Ich fühle mich mein ganzes Leben schon anders und habe nie irgendwo reingepasst - egal ob in der Schule oder im Job", erklärt Cro. Aber er sei immer er selbst geblieben, was sich rückblickend betrachtet ausgezahlt hätte, so der Musiker weiter, der mit bürgerlichem Namen Carlo Waibel heißt.

“Mag sein, dass manche Menschen einen dann nicht mehr mögen, aber andere werden einen für das, was man ist, lieben. Ich habe gemerkt, dass man sich im ewigen Kampf nach Anerkennung viel zu oft verstellt und Dinge macht, die man eigentlich nie tun würde. ‘Fall auf’ ist eine Aufforderung, man selbst zu sein, es auch zu bleiben und sich genau dafür zu lieben”, so Cro.

RND/dpa/spot