Der Schriftzug von Netflix, aufgenommen bei einer Veranstaltung in Berlin. Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/

Was kostet Netflix? Alle Abomodelle und aktuellen Kosten 2021

Mit seinem riesigen Angebot an Serien und Filmen hat sich Netflix zu einem der erfolgreichsten Streaminganbieter weltweit gemausert. Kaum eine Woche vergeht, in der das Sortiment nicht um neue Titel ergänzt wird, darunter mittlerweile auch etliche hochkarätige Eigenproduktionen.

Wer in den Genuss der Filme und Serien kommen möchte, kann dies mit einem Abo tun, denn einzeln wie etwa bei Amazon lassen sich die Produktionen nicht aufrufen und kaufen. Wie die derzeitigen Kosten für eines der drei Netflix-Abos aussehen und wann die letzte Preiserhöhung stattfand, erfahren Sie hier.

Netflix 2021: Streamingdienst erhöht Preise

Im Januar 2021 hat Netflix für einen Teil seiner Kunden in Deutschland die Preise angezogen. Die Preiserhöhung betrifft allerdings nicht den Basistarif, der auch weiterhin 7,99 Euro im Monat betragen wird. Das teilte der Streaminganbieter in Berlin mit.

Der Standardtarif, bei dem HD-Qualität und der Empfang auf zwei Geräten inklusive sind, kostet ab jetzt 12,99 Euro im Monat und damit 1 Euro mehr. Der Premiumtarif (Ultra HD, HDR sowie Dolby-Atmos-Qualität und Empfang auf vier Geräten) wird um 2 Euro teurer und kostet künftig 17,99 Euro statt 15,99 Euro. Neu-Mitglieder werden laut Netlix den neuen Preis sofort sehen. Für betroffene Bestandskunden wird er im Laufe der nächsten Monate eingeführt, sie werden, so der Streaminganbieter, mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten einer Änderung benachrichtigt.

Wie viel kostet Netflix in einem Monat?

Derzeit gibt es bei Netflix drei Abomodelle. Die gewählte Variante bestimmt nicht nur den Preis, sondern auch, auf wie vielen Geräten der Streamingdienst gleichzeitig laufen darf. Ebenfalls ändert sich mit dem Abomodell auch die Auflösung, angefangen bei SD oder HD bis hin zu Ultra-HD. Das sind die Netflix-Abos im Detail:

Das kostet das Basis-Abo bei Netflix

Kosten: 7,99 Euro pro Monat Enthalten: Standardauflösung SD, jederzeit kündbar, unbegrenzter Zugang zu Filmen und Serien; auf dem Laptop, Fernseher, Smartphone und Tablet schauen Gleichzeitig nutzbar: auf einem Gerät Nicht enthalten: HD- und Ultra-HD-Auflösung

Das kostet das Standard-Abo bei Netflix

Kosten: 12,99 Euro pro Monat Enthalten: Standardauflösung SD und HD-Auflösung, jederzeit kündbar, unbegrenzter Zugang zu Filmen und Serien; auf dem Laptop, Fernseher, Smartphone und Tablet schauen Gleichzeitig nutzbar: auf zwei Geräten Nicht enthalten: Ultra-HD-Auflösung

Das kostet das Premium-Abo bei Netflix

Kosten: 17,99 Euro pro Monat Enthalten: Standardauflösung SD sowie HD- und Ultra-HD-Auflösung, jederzeit kündbar, unbegrenzter Zugang zu Filmen und Serien; auf dem Laptop, Fernseher, Smartphone und Tablet schauen Gleichzeitig nutzbar: auf vier Geräten Nicht enthalten: –

Netflix testen: Ist der erste Monat wirklich kostenlos?

Wer Netflix erst einmal ausprobieren möchte, kann dafür einfach die kostenlose Probemitgliedschaft in Anspruch nehmen. 30 Tage lang haben Nutzer dann Zeit, Serien und Filme in Ruhe zu testen, bevor sie sich für oder gegen ein Abonnement entscheiden. In dem Testmonat stehen sämtliche Inhalte zur freien Verfügung.

Um das Testabo zu nutzen, müssen Sie sich zunächst einen Account anlegen. Dort werden unter anderem E-Mail-Adresse, Passwort, aber auch Zahlungsangaben hinterlegt. Letzteres ist vor allem deshalb wichtig, weil das kostenlose Abo nach den abgelaufenen 30 Tagen automatisch zu einem kostenpflichtigen Abonnement wird. Achten Sie also gegebenenfalls darauf, Ihr Testabo rechtzeitig zu kündigen.

Netflix: Kann ich Kosten sparen?

Abgesehen von dem Testabo bietet Netflix keine reduzierten Tarife, etwa für Schüler oder Studenten. Wer dennoch sparen möchte, kann aber immerhin seinen Account (als Standard- oder Premium-Abo) auf mehrere Personen aufteilen und somit auch die Kosten splitten. Erlaubt ist die Aboteilung unter der Bedingung, dass die Personen in einem Haushalt wohnen müssen.

Netflix-Abo bezahlen: So geht’s

Bezahlt wird bei Netflix ganz unkompliziert: Ganz nach Bedarf stehen Paypal, Kreditkarte, Bankeinzug und SEPA-Lastschriftverfahren zur Verfügung.

Alternativ bietet der Streamingdienst auch Netflix-Gutscheinkarten an, mit denen sich das eigene Guthaben aufladen lässt. Diese gibt es in vielen Supermärkten, bei Einzelhändlern und in Elektronikfachgeschäften. Die Prepaid-Karten gibt es in verschiedenen Guthabenhöhen, zum Beispiel 15 Euro, 25 Euro oder 50 Euro. Die Geschenkkarten können allerdings nur in dem Land einem Konto hinzugefügt werden, in dem sie erworben worden sind.

RND/do/mit dpa