Sorgt für Ärger bei den Kunden, wenn es nicht passt: das neue Loop-Armband der Apple Watch 6. Quelle: Apple Inc.

Nicht passende Apple-Watch-Armbänder: Umtausch jetzt ohne Uhr möglich

Wer sich eines der schicken neuen geschlossenen Armbänder für die Apple Watch zulegen möchte, muss seine Handgelenksgröße mit einer Papiervorlage ausmessen, die Apple als PDF zur Verfügung stellt. Wenn das allerdings nicht passt, was bei etlichen Bestellern wohl der Fall war, musste gleich das gesamte Paket zurückgeschickt werden. Das sorgte für großen Ärger in der Community, da die Wartezeiten für eine Neubelieferung teilweise bis in den November gehen.

Jetzt hat Apple das Problem anscheinend aus der Welt geräumt. Wie Apple Deutschland dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) mitteilte, können nicht passende Loop-Bänder ab sofort online oder in den Apple Stores umgetauscht werden. Ein Einsenden der Uhr ist nicht mehr notwendig.

Apple hatte sich das so schön gedacht: Einfach ein PDF zur Verfügung stellen – und die Kunden messen ihre Handgelenksgröße selbst aus. Nach dem Ausschneiden des Messbandes und der Anprobe hat man die Wahl zwischen neun Größen bei den “Loop”-Bändern aus Silikon und den “Braided Loop”-Bändern aus Silikonfasern und recyceltem Polyester­garn. Bei den ersten Auslieferungen der Apple Watch 6 hat sich aber schnell herausgestellt, dass die Papiervorlage anscheinend zu ungenau ist oder teilweise falsch gemessen wurde.

Uhr und Armband eine “individuell konfigurierte Bestellung”

Wer nun eine Apple Watch 6 oder eine Apple Watch SE mit einem der beiden neuen Bänder erworben hat, hat Pech. Die Uhr gilt bei Apple als Gesamtpaket, muss also inklusive des nicht passenden Armbandes zurückgeschickt werden. Da die neuen Geräte nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen, verlängern sich die Lieferzeiten nun auf Ende Oktober bis Ende November.

Auch Apple-Mitarbeiter im Support schienen Mitleid mit den Kunden zu haben, wie sich auf Twitter zeigt. Sie verstehen die Entscheidung nicht, verweisen aber darauf, dass Apple die Kombination aus Uhr und Band als eine individuell konfigurierte Bestellung betrachtet.

Nach Angaben der Fachseite “MacRumors” hätten manche Kunden allerdings Erfolg gehabt bei ihrem Versuch, die Bänder in einem Apple Store umzutauschen. Ob das aber eine offizielle Option ist oder werden kann, ist noch nicht klar. All die geschilderten Fälle beziehen sich auf Auslieferungen in den USA.

Update 25. September: Nach Angaben von Apple Deutschland wird das Problem mit den Loop-Armbändern jetzt auf dem Kulanzweg gelöst. Kunden, die ihre neue AppleWatch – unabhängig vom Modell – mit einem Loop-Armband bestellt haben, das nicht passt, können dies jetzt online oder in ihrem nächstgelegenen AppleStore umtauschen. Ein Einsenden der Uhr ist nicht mehr notwendig.

Von Daniel Killy/RND