Ein Regieraum der ARD in Hamburg. Quelle: picture alliance / dpa

Drohender Corona-Lockdown: TV-Sender ändern ihr Programm

Wegen des drohenden neuen Lockdowns ändern am Mittwoch etliche TV-Sender ihr Programm. ARD, ZDF, RTL und Pro7 strahlen Sondersendungen zum Corona-Gipfel von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder aus.

„ZDF spezial – Tag der Entscheidung“

Das ZDF zeigt im Anschluss an die „heute“-Nachrichten um 19.30 Uhr ein „ZDF spezial – Tag der Entscheidung – Schärfere Maßnahmen gegen Corona“. Welche Entscheidungen werden getroffen, was bedeuten sie für den Alltag, für die Wirtschaft? Mit diesen Fragen beschäftigt sich laut dem Sender die 45 Minuten lange Sendung mit Moderator Matthias Fornoff.

„ARD extra: Die Corona-Lage“

Das Erste sendet um 20.15 Uhr ein „ARD extra: Die Corona-Lage“, moderiert von Wiebke Binder. Auch hier geht es um die massiv steigenden Corona-Infektionszahlen und die drohenden Schließungen unter anderem von Theatern, Kinos, Opern oder Konzerthäusern sowie Kneipen, Bars und Diskotheken. Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich deshalb um 20 Minuten, ab 20.35 Uhr läuft der Zukunftsthriller „Exit“ mit Friedrich Mücke.

„RTL Aktuell Spezial: Corona – wie stoppen wir die 2. Welle?“

Anlässlich der Beratungen zwischen Bundeskanzlerin Merkel und den Ministerpräsidenten über den weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie nimmt auch RTL am Mittwoch eine Sondersendung ins Programm. Das 15-minütige „RTL Aktuell Spezial: Corona – wie stoppen wir die 2. Welle?“ mit Moderator Peter Kloeppel läuft ab 20.15 Uhr. Die Reality-TV-Show „Die Bachelorette“ startet deshalb erst um 20.30 Uhr.

„ProSieben Spezial: Corona-Update. Live.“

Pro7 zeigt am Mittwoch zwei fünfminütige Sendungen „ProSieben Spezial: Corona-Update. Live.“. Die Sondersendungen informieren um 17 und um 19.05 Uhr über den Stand der Corona-Entwicklungen in Deutschland.

RND/seb