Samstag , 24. September 2022
Anzeige
Schauspielerin Emma Corrin in dem Seriendesign des Diana-Hochzeitskleids. Quelle: Des Willie/Netflix

„The Crown“: Ein virtueller Rundgang durch den Kostümfundus

Historienserien wie „The Crown“ sind bei den Zuschauern besonders wegen ihrer Kostüme beliebt. So begeisterte zuletzt die Serienversion des Brautkleids von Prinzessin Diana, das in der vierten „The Crown“-Staffel zu sehen sein wird. Die Streamingplattform Netflix lässt die Fans nun in ihren Kostümfundus schauen: mit einer virtuellen Tour durch das Brooklyn Museum.

Der „Powersuit“ von Thatcher

So werden unter anderem die klassischen Kostüme der Queen oder der „Powersuit“ der ehemaligen Premierministerin Margaret Thatcher in dem Online-Rundgang präsentiert.

Auch die Kleidungsstücke aus der neuen Serie „Das Damengambit“ sind dort zu sehen, sowie weitere thematisch passende Objekte aus dem Archiv des New Yorker Museums. Wie auf der Website steht, beinhalte die Ausstellung darüber hinaus eine virtuelle Podiumsdiskussion mit den Kuratoren der Präsentation.

Ab 15. November ist die vierte Staffel von „The Crown“ bei Netflix zu sehen. Im nächsten Sommer wird die fünfte „Crown“-Staffel gedreht, die 2022 veröffentlicht werden soll. Danach verabschieden sich die Serien-Windsors mit der letzten Staffel von ihren Fans.

RND/am