Comedian Ralf Schmitz stellt den Kandidaten Fragen. Quelle: picture alliance / Fotostand

RTL startet Schwulenausgabe von „Take Me Out“

Köln. Bei „Take Me Out“ auf RTL streiten sich normalerweise 30 Frauen um die Gunst eines Mannes. Nun geht RTL aber mit zwei Specials an den Start. Am 2. (23 Uhr) sowie am 9. Januar (22.30 Uhr) sind Ausgaben zu sehen, in denen 30 schwule Männer einen schwulen Kandidaten beurteilen dürfen. Das teilte der Sender mit.

Die Regeln bleiben dabei die gleichen wie in der heterosexuellen Variante: Der Kandidat stellt sich in mehreren Einspielern und durch bisweilen lustige Befragungen von Ralf Schmitz vor, und die 30 Frauen, beziehungsweise in den Specials 30 Männer, können nach und nach den Buzzer drücken, wenn sie kein Interesse mehr haben. Unter den am Ende verbliebenen Frauen/Männern darf sich der Kandidat sein Date aussuchen.

„Take Me Out“: Singlemänner sind zwischen 18 und 40 Jahre alt

Bereits im Frühjahr hatte RTL angekündigt, eine schwule Version von „Take Me Out“ drehen zu wollen. Damals suchte die Produktionsfirma nach Singlemännern zwischen 18 und 40 Jahren. Da die Sendung, die seit Langem gute Quoten für RTL einfährt, auch von flotten Sprüchen geprägt ist, sollten die Singles nicht verlegen sein, sondern forsch auftreten können.

RND/msk