Anzeige
Maybrit Illner begrüßt jeden Donnerstagabend ihre Gäste. Quelle: ZDF und Christian Schoppe

„Maybrit Illner“: aktuelle Gäste und Themen

Einmal in der Woche greift Maybrit Illner mit ihren Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft aktuelle politische und gesellschaftliche Themen im gleichnamigen ZDF-Talk auf. Informationen zu Sendezeiten, sowie aktuellen Gäste und Themen stellen wir hier zusammen.

Sendezeiten von „Maybrit Illner“: Wann läuft eine neue Ausgabe?

Regulär strahlt das ZDF eine neue Ausgabe von „Maybrit Illner” immer donnerstags aus. Sendebeginn ist je nach Programmplanung meistens zwischen 22.15 und 22.30 Uhr. Die Sendung dauert in der Regel eine Stunde. Programmänderungen und abweichende Sendezeiten sind möglich.

„Maybrit Illner“: Thema und Gäste am Donnerstag, 29. September

Krieg und Krise – ist Deutschland überfordert?

Wenig Druck ist jetzt nur auf den zerstörten „Nord Stream“-Gaspipelines. Auf die Politik nimmt er enorm zu: Putin eskaliert im Krieg gegen die Ukraine, annektiert Gebiete und droht erneut mit Atomwaffen. In Deutschland werden die Sorgen und Proteste immer größer. Milliarden werden gebraucht, für Energiepreisdeckel und Entlastungspakete. Wer soll das bezahlen? Ist die Bundesregierung der Situation durch Krieg und Krise gewachsen? Bei Maybrit Illner trifft CDU-Vorsitzender und Oppositionsführer Friedrich Merz auf den Grünen-Chef Omid Nouripour. Sie diskutieren mit dem Militärexperten Prof. Carlo Masala, der Osteuropaexpertin Katja Gloger sowie mit Eva Quadbeck, stellvertretende Chefredakteurin und Leiterin Hauptstadtbüro Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Die Gäste am 29.09.2022 im Überblick:

Omid Nouripour – Parteivorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Friedrich Merz – Parteivorsitzender der CDU, Oppositionsführer Katja Gloger – Autorin „Putins Welt“ Carlo Masala – Militärexperte Eva Quadbeck – Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)

„Maybrit Illner“: Livestream und Wiederholungen

Parallel zur Ausstrahlung im Free-TV ist eine neue Folge von „Maybrit Illner” auch als Livestream in der ZDF-Mediathek zu sehen. Dort lässt sich die aktuelle Sendung auch zeitversetzt anschauen, ein pünktliches Einschalten zum Sendebeginn ist also nicht nötig.

Ältere Ausgaben von „Maybrit Illner” stehen in der Mediathek noch Monate nach ihrer Erstausstrahlung zur Verfügung. Die TV-Wiederholung der aktuellen Sendung läuft in der Regel immer freitags um 16 Uhr auf Phoenix. Im Radio gibt es auf Deutsche Welle mehrmalige Wiederholungen am Freitag und Samstag.

„Maybrit Illner“: Wo gibt es Tickets?

Wer bei „Maybrit Illner“ als Zuschauerin oder Zuschauer im Studio dabei sein möchte, kann Tickets normalerweise telefonisch oder per E-Mail bestellen. Aufgrund der Corona-Pandemie finden alle Aufzeichnungen von „Maybrit Illner“ derzeit jedoch ohne Publikum statt. Ticketbestellungen können auch über ein Online-Formular getätigt werden. Mehr Informationen zu Kartenkauf und Anfahrt gibt es hier.

Wer ist Maybrit Illner?

Maybrit Illner ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, Journalistin und Autorin. Sie wurde am 12. Januar 1965 in Ost-Berlin geboren. Illner besuchte die erweiterte Oberschule Friedrich Engels im Ost-Berliner Bezirk Friedrichshain und absolvierte dort 1983 das Abitur.

Maybrit Illners‘ journalistische Ausbildung begann klassisch mit einem Volontariat, das sie in der Sportredaktion des Fernsehens der DDR von 1983 bis 1984 absolvierte. Von 1984 bis 1988 studierte sie Journalistik an der Karl-Marx-Universität in Leipzig. Es folgte 1988 eine Anstellung als Sportjournalistin bei dem Fernsehen der DDR. 1990 wechselte sie in die Auslandsredaktion des Deutschen Fernsehfunks. Dort moderierte Illner bis 1991 erst die Journals zur Sendereihe „azur - das Reisejournal“, ehe sie später bis 1992 durch die täglichen Abendjournals führte.

Im Juli 1992 erfolgte der Wechsel zum ZDF, wo sie das ZDF-Morgenmagazin moderierte und 1998 die Leitung bekam. Im Oktober 1999 übernahm sie die Moderation des wöchentlichen Polit-Talks „Berlin Mitte“, welcher 2007 in „Maybrit Illner“ umbenannt wurde. In ihrer gleichnamigen Talkshow spricht Maybrit Illner wöchentlich mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über aktuelle politische Themen, die die Bevölkerung bewegen.

Neben ihrer Talkshow trat Maybrit Illner ab 2002 bei den jeweiligen Fernsehduellen der Bundestagswahlen als Co-Moderatorin auf. Des Weiteren übernahm sie vereinzelt die Moderation des Nachrichten-Magazins „Frontal“. Außerdem moderierte sie im Wechsel mit den Hauptmoderatoren Marietta Slomka und Claus Kleber von 2010 bis 2012 jährlich 40 Sendungen des „heute-journals“.

Ist Maybrit Illner verheiratet?

Maybrit Illner war ab 1988 in erster Ehe mit Michael Illner verheiratet, ehe sich das Paar 2007 scheiden ließ. Seit 2010 ist sie mit René Obermann verheiratet. Neben ihrer Fernsehkarriere engagiert sie sich seit 2003 als Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes. Illner lebt derzeit in Berlin und Bonn.

RND/sr mit ZDF