Anzeige
Natürlich läuft auch „Der Silvesterpunsch“ aus der WDR-Serie „Ein Herz und eine Seele“ wieder an Silvester im Fernsehen.

TV-Tipps: Das läuft an Silvester und Neujahr im Fernsehen

Hannover. Der Jahreswechsel steht an – und große Zusammenkünfte sind auch in diesem Jahr pandemiebedingt nicht drin. Umso besser, dass die TV-Sender an Silvester und Neujahr alles auftrumpfen, was sie an Klassikern, Musikshows und Comedy-Highlights zu bieten haben.

Wer zum Ende des Jahres durchs TV-Programm zappt, findet dort etwa Kinderklassiker wie „Pippi Langstrumpf“, die alljährlichen Silvester-Highlights wie „Dinner for One“ und „Ein Herz und eine Seele: Der Silvesterpunsch“, unzählige Spielfilme, aber auch neue Produktionen wie etwa das chaotische „Silvester für Eins“ von und mit Joko und Klaas.

Wir liefern eine Übersicht, was Sie an Silvester und Neujahr im Fernsehen schauen können.

Vormittags: Die schönsten Kinderfilme im ZDF

Ähnlich wie auch schon an Heiligabend kann man sich an Silvester im ZDF mit den schönsten Kinderfilmen berieseln lassen.

Um 9.50 Uhr beispielsweise läuft der Astrid-Lindgren-Klassiker „Pippi Langstrumpf“. Wildfang Pippi (Inger Nilsson) zieht mit ihrem Affen Herr Nilsson, dem Pferd Kleiner Onkel und einem Koffer Gold in die Villa Kunterbunt und findet mit Tommy und Annika schnell neue Freunde. Alles wunderbar – wären da nicht zwei Gauner und die Dame vom Jugendamt.

Um 11.20 Uhr folgt im ZDF das „Rumpelstilzchen“. Dreimal spinnt ein übler Wicht (Katharina Thalbach) für die Müllerstochter Stroh zu Gold. Und jedes Mal wird die verlangte Gegenleistung ein bisschen unverschämter. Bei dem Film handelt es sich um die Verfilmung aus dem Jahr 2006.

Tagsüber: „Dinner for One“, Ekel Alfred und zahlreiche Comedyklassiker

Kein Silvesterabend ohne Comedyklassiker. In der ARD geht es um 15.45 Uhr los mit der Tragikomödie „Frühstück bei Tiffany“ aus dem Jahre 1961.

Auch „Der Silvesterpunsch“ darf am Silvesterabend nicht fehlen. Insgesamt siebenmal läuft die Episode mit Ekel Alfred aus „Ein Herz und eine Seele“ tagsüber im Fernsehen. Los geht es um 15.15 Uhr im BR.

Um 16.45 Uhr geht es in der ARD dann mit dem Silvesterklassiker schlechthin weiter: „Dinner for One“. Dieser läuft am Silvesterabend und an Neujahr insgesamt 14-mal auf den unterschiedlichsten Sendern. Alle Sendetermine finden Sie übersichtlich hier.

Um 17.05 Uhr zeigt Das Erste Loriots „Papa ante Portas“.

Der ARD-Sender One zeigt ab 18.30 Uhr zwei Ausgaben von „Nein! Doch! Oh! Die Louis-de-Funès-Show“.

Auch RTL fährt ein Nonstop-Comedy-Programm auf. So laufen bereits ab morgens um 6.20 Uhr bis mittags um 12 Uhr alte Folgen der Neunziger-Comedyshow „RTL Samstag Nacht“. Der Klassiker bekommt in diesem Jahr traurige Aktualität: Fans haben hier die Gelegenheit, noch einmal Comedian Mirco Nontschew zu erleben, der am 29. Oktober überraschend verstarb.

Nachmittags: Musik, Musik, Musik

Wer sich mit ein bisschen Musik auf den Silvesterabend eingrooven will, hat ebenfalls viele Gelegenheiten. RTL zeigt ab 12 Uhr etwa „Die ultimative Chartshow – Die Party beginnt“. Satte sieben Stunden lang singen Pur, Andrea Berg, Spice Girl Melanie C und DJ Ötzi Partyhits.

Bei Vox beginnt der Musikmarathon schon in den frühen Morgenstunden. Ab 5.45 Uhr laufen den ganzen Tag bis tief in die Nacht verschiedene Ausgaben der Musikdoku „100 Songs, die die Welt bewegen“.

MTV zeigt ab 19 Uhr die „MTV New Year‘s Eve Party“ mit Partymusikclips zum Reinfeiern.

Abends: Silvestershows und Joko und Klaas

Die Prime-Time der TV-Sender ist am Abend bunt gemischt. Die ARD beispielsweise zeigt eine „Silvester-Show mit Jörg Pilawa“. Hier geben sich zahlreiche Musikstars das Mikrofon in die Hand, etwa Peter Kraus, Santiano, Maite Kelly, Die Prinzen und De Bläck Fööss.

Das ZDF zeigt traditionell eine Silvestershow vom Brandenburger Tor. Die Moderatoren Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner feiern mit Musikstars wie Adel Tawil, Alle Farben, Marianne Rosenberg und dem Popduo Glasperlenspiel.

Pro Sieben zeigt um 20.15 Uhr eine ganz spezielle Version von „Dinner for One“ – und zwar mit seinen Stars Joko und Klaas. Bei „Silvester für Eins“ schlüpft Klaas in die Rolle von Miss Sophie und Joko in die Rolle des Butlers. Steven Gätjen führt als Conférencier durch den Abend. Das kann ja nur chaotisch werden.

Wer keine Lust auf Shows hat, findet im Anschluss bei Pro Sieben Comedyunterhaltung mit dem „Schuh des Manitu“, während Kabel Eins „Zwei sind nicht zu bremsen“ zeigt und RTL 2 „Die nackte Kanone“.

Die Highlights am Abend im Überblick:

ARD, 20.15 Uhr: „Die Silvester-Show mit Jörg Pilawa“ ZDF, 20.15 Uhr: „Willkommen 2022″ RTL, 20.15 Uhr: „Die ultimative Chart-Show – Die erfolgreichsten Silvester-Party-Hits“ Sat.1, 20.15 Uhr: „Geh aufs Ganze!“ Pro Sieben, 20.15 Uhr: „Silvester für Eins“, danach um 20.45 Uhr „Der Schuh des Manitu – Extra Large“ und ab 22.40 Uhr „Bullyparade – Der Film“. Kabel 1, 20.15 Uhr: „Zwei sind nicht zu bremsen“ RTL 2, 20.15 Uhr: „Die nackte Kanone“

Neujahr: Blockbuster ohne Ende und das „Traumschiff“

Am Neujahrsabend stehen zahlreiche Premieren auf dem Programmplan. So zeigt die ARD etwa einen neuen „Tatort“ mit dem Titel „Videobeweis“. Die Cops Lannert und Bootz ermitteln in Stuttgart.

Im ZDF umschifft, ähnlich wie auch am ersten Weihnachtstag, wieder das „Traumschiff“ die Welt. In der Hauptrolle: Eva Habermann als Carola, die mit ihrer Freundin Sandra auf Reisen geht.

Bei Sat.1 kommen Disney-Fans auf ihre Kosten. Der Sender zeigt ab 20.15 Uhr den „König der Löwen“ und direkt im Anschluss die Geschichte des Elefanten „Dumbo“.

Und da selbstverständlich auch Action an Neujahr nicht fehlen darf, zeigt Pro Sieben ab 20.15 Uhr „Terminator: Dark Fate“.

Die Highlights an Neujahr im Überblick:

ARD, 20.15 Uhr: „Tatort: Videobeweis“ ZDF, 20.15 Uhr: „Das Traumschiff“ RTL, 20.15 Uhr: „Die lustigsten Homevideos der Welt“ Sat.1, 20.15 Uhr: „Der König der Löwen“, im Anschluss um 22.40 Uhr: „Dumbo“ Pro Sieben, 20.15 Uhr: „Terminator: Dark Fate“ Kabel Eins, 20.15 Uhr: „Zwei Asse trumpfen auf“ RTL 2, 20.15 Uhr: „Und täglich grüßt das Murmeltier“ Vox, 20.15 Uhr: „Johnny English – Man lebt nur dreimal“ Tele 5, 20.15 Uhr: „Kalkhofes Mattscheibe: Das Lockdownfest der Fröhlichkeit“

Von Matthias Schwarzer/RND